Messner: Olympisches Sportklettern ist nur eine Spielart

|
Der ehemalige Extrembergsteiger Reinhold Messner. Foto: Marijan Murat/Archiv  Foto: 

Bergsteiger-Legende Reinhold Messner hat die künftige olympische Disziplin Sportklettern als reine Spielart bezeichnet. „Das findet an einer Plastikwand statt! Mit Plastikgriffen! Was soll das? Jeder Affe ist schneller da oben“, sagte der 73-Jährige der „Rhein-Neckar-Zeitung“ (Samstag). Er rechne nicht mit größerem allgemeinen Interesse. „Jemand klettert eine 30 Meter hohe Wand hinauf - kein Laie versteht, was daran besonders sein soll. Spektakulär wird das nur, wenn einer aus der Höhe runterfällt.“

Sportklettern steht erstmals 2020 in Tokio auf dem Programm Olympischer Spiele. Das IOC hatte Anfang August 2016 zudem Baseball/Softball, Karate, Skateboard und Surfen als neue Sportarten bestätigt.

Der Klimawandel habe den Alpinismus gefährlicher gemacht, sagte Messner. „Steinschlag, Eisschlag, Gletscherschwund nehmen zu. Da kann man nicht mehr so locker zum Berg hochgehen wie noch vor 40 Jahren“, sagte der Südtiroler. „Aber dass sich der Berg verändert, das gehört zum Alpinismus dazu.“ Der am 17. September 1944 in Brixen geborene Messner hatte als erster Mensch alle 14 Achttausender bestiegen.

Messner-Homepage

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Neue Wege am Ulmer Hauptbahnhof: Rund um Stege und Gleise

Die Fußgänger am Hauptbahnhof müssen sich wieder umgewöhnen. Probleme gibt es vor allem, wenn vorgegebene Wege nicht eingehalten werden. weiter lesen