Mercedes-Roboterwagen sollen für Uber fahren

|

Künftige Roboterwagen von Mercedes sollen auch beim Fahrdienst-Vermittler Uber unterwegs sein. Der Autobauer Daimler und Uber gaben am Dienstag eine entsprechende Absichtserklärung bekannt. Angaben zu Details und einem möglichem Zeitraum gab es nicht.

Bislang fertigt Daimler zwar Autos mit weitreichenden Fahrerassistenzsystemen, die teilautonomes Fahren ermöglichen. Komplett selbstfahrende Autos sind aber noch Zukunftsmusik. Erst nach 2020 geht man in der Branche davon aus, dass Autos ohne Eingriffe des Fahrer fahren können.

Uber erprobt bereits seit dem Spätsommer Roboterwagen-Fahrten mit Passagieren an Bord in der US-Stadt Pittsburgh. Die Autos stammen von den Herstellern Volvo und Ford, allerdings ist immer ein Fahrer an Bord. Uber stattet diese Wagen mit Roboterwagen-Software aus eigener Entwicklung aus. Daimler arbeitet schont seit langem am Technologie für autonomes Fahren.

Daimler-Chef Dieter Zetsche hatte bereits im vergangenen Juni bei einem gemeinsamen Auftritt mit Uber-Mitgründer Travis Kalanick bei einer Internet-Konferenz in Berlin gesagt, er könne sich Kooperationen mit dem Fahrdienst-Vermittler vorstellen.

Daimler Presseseite

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ringen um jeden Lehrling

Die Ausbildungszahlen bei der IHK bleiben praktisch stabil. Dafür sorgen nicht zuletzt Flüchtlinge, die auch den kriselnden Kochberuf retten. weiter lesen