Meister Dresdner SC gewinnt Spitzenspiel gegen Stuttgart

|

Volleyball-Meister und Pokalsieger Dresdner SC hat das Bundesliga-Spitzenspiel gegen Allianz MTV Stuttgart am Samstag klar mit 3:0 (25:16, 25:22, 25:22) gewonnen. „Wir sind wieder da, mit uns wird im Kampf um die Meisterschaft zu rechnen sein“, sagte Trainer Alexander Waibl nach dem Sieg, mit dem der DSC die Stuttgarterinnen von Platz zwei verdrängt hat. Dresden hatte gegen den Vizemeister zuvor in dieser Saison sowohl den Supercup als auch das Pokal-Viertelfinale und auch das Bundesliga-Hinspiel verloren. 

Die Gastgeberinnen starteten vor 3000 Zuschauern in der ausverkauften Halle sehr konzentriert und zeigten sich taktisch hervorragend eingestellt. Mit druckvollen Aufgaben und einer sicheren Blockabwehr ließen sie die Stuttgarterinnen kaum ins Spiel kommen. Im zweiten Durchgang fand der Pokalfinalist aus Schwaben besser in die Partie und es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Doch selbst ein Fünf-Punkte-Rückstand brachte die Waibl-Schützlinge nicht aus der Ruhe.

Nach nur 14 Minuten des dritten Satzes verwandelte der DSC den ersten Matchball. Erfolgreichste Scorerin war einmal mehr Diagonalspielerin Liz McMahon mit 14 Punkten. Einen starken Heimeinstand feierte auch Neuzugang Kadie Rolfzen, die es auf zehn Punkte brachte. 

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

19 Tote nach Explosion bei Konzert in Manchester - Terrorermittlungen

Eine Explosion reißt Besucher eines Konzerts der US-Sängerin Ariana Grande in den Tod. Die Ursache ist noch unklar. Die Polizei behandelt den Vorfall in der nordenglischen Stadt vorerst als Terrorakt. Die britische Regierung kommt zu einer Krisensitzung zusammen. weiter lesen