Mehr Kinder unter 3 Jahren in Kindertageseinrichtungen

|

In den Kindertageseinrichtungen des Südwesten werden immer mehr Kinder unter drei Jahren betreut. Im Vorjahresvergleich stieg die Zahl zum 1. März 2017 um rund 4800 auf 76 750, teilte das Statistische Landesamt Baden-Württemberg am Dienstag in Stuttgart mit. Das entspricht einem Plus von 6,7 Prozent. 39 Prozent der Kleinkinder bis drei Jahren wurden in eine Ganztagsbetreuung untergebracht. Bei Kindern zwischen drei und sechs Jahren besuchte ein Viertel eine Kindertageseinrichtung durchgehend mehr als sieben Stunden pro Betreuungstag.

Insgesamt registrierte das Statistische Landesamt zum Stichtag knapp 424 500 Kinder in Krippen, Kindergärten, Schülerhorte oder altersgemischten Einrichtungen - 10 900 mehr als 2016. 161 400 davon hatten mindestens einen Elternteil mit ausländischen Wurzeln. Bei knapp einem Viertel wurde in der Familie vorrangig eine andere Sprache als deutsch gesprochen.

PM

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Geisterfahrer sorgt für Vollsperrung der A 8 nach tödlichem Unfall

Am frühen Freitagmorgen ist es durch einen Geisterfahrer zu einem tödlichen Unfall auf der A 8 bei Leipheim gekommen. Die Autobahn in Richtung München musste für mehrere Stunden voll gesperrt und der Verkehr umgeleitet werden. weiter lesen