Mehr Katholiken wollen Ehe annullieren lassen

|
Ein Bräutigam streift seiner Braut den Ehering über den Finger. Foto: Andreas Lander/Archiv  Foto: 

Deutlich mehr Katholiken als im Vorjahr haben 2016 beantragt, dass ihre Ehe von einem Kirchengericht annulliert wird. Die Zahl solcher neu gestarteten kircheninternen Verfahren stieg im vergangenen Jahr um rund 30 Prozent auf 753 in den 27 Bistümern Deutschlands, berichteten „Stuttgarter Zeitung“ und „Stuttgarter Nachrichten“ am Donnerstag mit Verweis auf eine vom Erzbistum Köln erstellte Übersicht. Es hatte nach eigenen Angaben dabei die Einzelstatistiken der kirchlichen Gerichte ausgewertet.

Der Kölner Offizial führt den Anstieg nicht nur auf die Ergebnisse der Familiensynode zurück, sondern auch darauf, dass dort die Arbeit der kirchlichen Gerichte ein Thema war. Immer, wenn diese viel zu wenig bekannte Arbeit in der öffentlichen Diskussion vorkomme, stiegen die Zahlen, erklärte Prälat Günter Assenmacher auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur. In Köln seien die Zahlen in diesem Jahr schon wieder gesunken: Von 80 neuen Verfahren in der ersten Instanz bis zum Stichtag 14. September 2016 auf 67 in diesem Jahr. Die Verfahren werden vor allem von Katholiken angestrengt, die nach einer Scheidung erneut heiraten möchten. Dies ist nach der Lehre der römisch-katholischen Kirche allerdings nicht möglich, solange der andere Partner noch lebt. Eine Ehe gilt als unauflöslich. Jedoch kann man die Ehe von einem Kirchengericht für nichtig erklären lassen, wenn es feststellt, dass die Voraussetzungen für eine kirchengültige Ehe von Anfang an nicht vorlagen. Papst Franziskus hatte im Herbst 2015 die Kirchengerichte gebeten, die Verfahren zu beschleunigen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Oberbürgermeister Gunter Czisch: „Wir müssen mit klarer Kante antworten!“

Oberbürgermeister Gunter Czisch im Interview über die Sicherheitslage in der Bahnhofstraße, überzogene Reaktionen des Handels und neue Ideen für eine attraktive City. weiter lesen