Mehr Berufstätige pendeln zur Arbeit nach Hessen

|
Reisende warten in Köln auf einen ICE der Deutschen Bahn. Foto: Oliver Berg/Archiv

Immer mehr Menschen aus anderen Bundesländern zieht es zum Arbeiten nach Hessen. Die Zahl der Pendler stieg zum Stichtag 30. Juni 2016 im Vergleich zum Vorjahr um 2,5 Prozent auf 353 395 Menschen, wie die Regionaldirektion Hessen der Bundesagentur für Arbeit (BA) am Dienstag in Frankfurt mitteilte. Die Beschäftigten kamen vor allem aus Rheinland-Pfalz (100 204), Bayern (60 845), Nordrhein-Westfalen (55 646) und Baden-Württemberg (46 480). Zugleich stieg die Zahl der Hessen, die in anderen Bundesländern arbeiteten, um 6,2 Prozent auf 237 392.

Vor allem nach Frankfurt pendeln viele Berufstätige. Täglich kommen den Angaben zufolge 259 391 Arbeitnehmer aus anderen hessischen Regionen zum Arbeiten in die Mainmetropole. Von den insgesamt 551 231 sozialversicherungspflichtig Beschäftigten in Frankfurt leben demnach lediglich 196 417 in Hessens größter Stadt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Mordprozess: Abneigung gegen Schwule als Motiv?

Unter Ausschluss der Öffentlichkeit hat am Dienstag vor dem Landgericht Ulm ein Mordprozess gegen einen 16-Jährigen begonnen. weiter lesen

Justizgebäude Ulm-