Werft: Bau der neuen Fregatten für Marine im Plan

|

Der Zeitplan für den Bau von vier neuen Fregatten für die Marine kann aus Sicht der Industrie eingehalten werden. Die Ablieferung des ersten Schiffes der neuen F125-Klasse, der „Baden-Württemberg“, ist für Mitte 2017 geplant. Die drei weiteren Fregatten werden nach und nach gefertigt, sagte am Donnerstag der Sprecher der Bremer Lürssen Werft, Oliver Grün. Die Ablieferung der vierten und letzten Fregatte ist für Winter 2019/2020 geplant.

Die Deutsche Marine stellte am Donnerstag in Cuxhaven die erste Fregatte der F125-Klasse vor. Die knapp 150 Meter lange „Baden-Württemberg“ ist zugleich Namensgeber der neuen Klasse mit vier Schiffen. Der Gesamtauftragswert liegt bei über zwei Milliarden Euro.

Die 7000-Tonnen-Schiffe sind vor allem für Auslandseinsätze gedacht. Sie zeichnen sich unter anderem dadurch aus, dass sie bis zu zwei Jahre im Einsatzgebiet bleiben können. Pro Schiff gibt es je zwei Besatzungsteams mit 120 Soldaten, die im Wechsel direkt an die Einsatzorte geflogen werden, während die Fregatte in der jeweiligen Region bleibt.

Marine zur Fregatte F125

ThyssenKrupp Marine Systems zur Fregatte F125

Lürssen Werft zur Fregatte F125

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Müllentsorgung: Anlieger fühlen sich überrumpelt

Die neue Regelung, dass Müllautos im Ulmer Stadtgebiet nicht mehr alle Haushalte  anfahren, sorgt für Diskussionsstoff. weiter lesen