Marie-Luise Marjan setzt auf Umweltschutz

|
Marie-Luise Marjan. Foto: Daniel Reinhardt/Archiv

Die Schauspielerin Marie-Luise Marjan alias Mutter Beimer aus der ARD-Serie „Lindenstraße“ setzt sich auf Plastik-Diät. „Plastik vermüllt unsere Meere und Flüsse und ist zu einem weltweiten Umweltproblem geworden“, sagte die 76-Jährige am Freitag in Freiburg der Deutschen Presse-Agentur: „Statt zu lamentieren, kann jeder einzelne von uns im Alltag etwas dagegen tun.“ Sie selbst versuche, so wenig Plastikmüll wie möglich zu produzieren.“ Sie verzichte auf Plastiktüten und gehe stattdessen mit einem Weidekorb zum Einkauf. „Sieht doch auch schöner aus, einen Korb zu tragen als eine Plastiktüte.“ Zudem meide sie Produkte mit viel Verpackung.

„Nicht jede einzelne Wurstscheibe muss in eine Folie gepackt werden“, sagte die Schauspielerin: „Im Zweifel mache ich die Verkäufer an der Wursttheke darauf aufmerksam.“ Und sie habe sich einen Kleinwagen mit umweltfreundlichem Hybrid-Antrieb gekauft. „Das sind kleine Beiträge, die unsere Umwelt schützen und die, wenn jeder so etwas tut, viel bewirken.“ Außerdem setze sie auch in der „Lindenstraße“ auf das Thema: „Mutter Beimer war die Erste, die den Müll getrennt hat.“

Marjan ist seit 1990 aktiv im Umweltschutz, seit 2010 mit einer eigenen Stiftung. In Freiburg sprach sie beim sechsten Konvent von Umweltpreisträgern mit 100 Experten aus mehr als 40 Nationen.

Internationaler Umweltkonvent Freiburg

Marie-Luise Marjan Stiftung

ARD-Serie Lindenstraße

Lindenstraße in der ARD Mediathek

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Mord aus Hass auf Schwule? – Prozess gegen Jugendlichen eröffnet

Unter Ausschluss der Öffentlichkeit hat am Dienstag vor dem Landgericht Ulm ein Mordprozess gegen einen 16-Jährigen begonnen. weiter lesen

Justizgebäude Ulm-