Mann wegen versuchten Mordes an Frau und Tochter vor Gericht

|
Bücher mit der Strafprozessordnung. Foto: Christian Charisius/Archiv

Wegen versuchten Mordes an seiner Frau und seiner Tochter steht seit Montag ein 64 Jahre alter Mann vor dem Karlsruher Landgericht. Laut Anklage soll er im Juli vergangenen Jahres in Illingen (Enzkreis) durch die Haustür hindurch auf die junge Frau geschossen haben. Die 28-Jährige wurde dabei schwer am Bein verletzt. Der Tat war ein Streit zwischen ihren getrennt lebenden Eltern vorausgegangen. Dabei hatte der 64-Jährige die Tochter sowie seine Frau mit einer Schusswaffe bedroht und auf sie eingeschlagen. Die beiden drängten den Mann aus dem Haus. Daraufhin schoss der Mann zweimal auf die Tür. Er hatte sich selbst gestellt. Das Urteil wird am 20. Januar erwartet.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Neubaustrecke: Risse im renovierten Haus

Bewohner am Michelsberg haben nach den Sprengungen und Bohrungen Schäden an ihren Häusern gemeldet. weiter lesen