Mann in der Nähe von Flüchtlingsunterkunft niedergestochen

|

Ein 20 Jahre alter Mann ist am Donnerstagabend in Esslingen mit Stichverletzungen von der Polizei aufgefunden worden. Er sei vermutlich niedergestochen worden und habe dabei schwere Verletzungen erlitten, erklärte ein Polizeisprecher in der Nacht zum Freitag. Zunächst seien die Verletzungen bei dem 20-jährigen Syrer sogar lebensgefährlich gewesen, hieß es. Bei dem Vorfall in der Nähe einer Flüchtlingsunterkunft gab es offenbar keine Augenzeugen. Genaueres zum Tathergang, dem Motiv oder dem Täter konnte die Polizei zunächst nicht berichten. In der nahegelegenen Unterkunft werden Zeugen befragt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

VGH-Urteil: Ex-Soldat aus Afghanistan darf als Flüchtling bleiben

Der VGH Mannheim hat erstmals einen Asylbewerber aus Afghanistan als Flüchtling anerkannt. Die Lage in Kabul wertet das Gericht als „sehr brisant“. weiter lesen