Löwen: Handball-Profi Ekdahl du Rietz hört auf

|

Der schwedische Handball-Profi Kim Ekdahl du Rietz vom deutschen Meister Rhein-Neckar Löwen beendet nach dieser Saison seine Karriere. Nach Angaben vom Montag einigte sich der Club mit dem 27-Jährigen darauf, den noch bis Sommer 2018 laufenden Vertrag zum 30. Juni diesen Jahres aufzulösen. „Kim hat uns frühzeitig über seine Zukunftspläne informiert. Wir respektieren seinen Wunsch, im kommenden Sommer einen neuen Lebensabschnitt ohne Leistungssport zu beginnen“, sagte Löwen-Geschäftsführerin Jennifer Kettemann. Ekdahl du Rietz soll Pläne haben, eine Weltreise zu machen.

Als Ersatz verpflichteten die Rhein-Neckar Löwen den serbischen Nationalspieler Momir Rnic. Der Rückraumspieler wechselt im Sommer vom Bundesliga-Konkurrenten MT Melsungen zu den Löwen und soll vorerst ein Jahr bleiben. Für den Rückraum hatte der Verein bereits Filip Taleski aus Mazedonien geholt. Der 20-Jährige wird schon in der Bundesliga-Rückrunde auflaufen.

Kader Rhein-Neckar Löwen

Spielplan Rhein-Neckar Löwen

Mitteilung Rhein-Neckar Löwen

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Kulturausschuss: Roxy erhält mehr Geld

Der Ulmer Kulturausschuss hat mal wieder strategische Leitlinien beraten und stellte in gewittriger Atmosphäre die Sinnfrage. Aber das Roxy erhält mehr Geld. weiter lesen