Löbel kandidiert nicht mehr als JU-Landeschef

|
Nikolas Löbel (Junge Union). Foto: Lino Mirgeler/Archiv  Foto: 

Der Vorsitzende der Jungen Union (JU) in Baden-Württemberg, Nikolas Löbel, will sein Amt im November abgeben. „Ich werde nach über sechs Jahren als JU-Landesvorsitzender beim Landestag im November nicht erneut für den Vorsitz kandidieren“, sagte Löbel der „Heilbronner Stimme“ und dem „Mannheimer Morgen“ (Mittwoch). Löbel führt die Jugendorganisation seit November 2011 an.

Nachdem er bei der Bundestagswahl in Mannheim für die CDU das Direktmandat gewonnen habe, wolle er aus Zeitgründen das Amt des JU-Landeschefs nicht mehr ausüben. „Die zeitliche Belastung wird jetzt noch mal deutlich zunehmen. Ich habe eine neue Herausforderung im Deutschen Bundestag, die mich voll beanspruchen wird“, sagte Löbel weiter. Löbel ist Kreisvorsitzender der Mannheimer CDU und sitzt auch im Gemeinderat. Zudem ist er geschäftsführender Gesellschafter zweier Unternehmen. Löbel erklärte, er wolle sich im Bundestag für ein Einwanderungsgesetz stark machen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Betrunkener Autofahrer rammt Polizeiwagen - Drei Verletzte

Ein betrunkener Autofahrer hat in Eberhardzell (Landkreis Biberach) einen Polizeiwagen derart gerammt, dass ein Polizist im Auto schwer verletzt wurde. weiter lesen

Unfall mit Streifenwagen-