Linke will nach Jamaika-Aus Wähler gewinnen

|
Linken-Parteichef Bernd Riexinger will vom  Foto: 

Nach dem Aus der Jamaika-Sondierungen will die Linke vom Ringen um eine neue Regierung profitieren – und etwa den Sozialdemokraten Wähler abjagen. „Wenn die SPD weiter so herumhampelt, wird sie weiter erodieren“, sagte der Bundesvorsitzende Bernd Riexinger am Samstag beim Landesparteitag der Linken in Stuttgart. „Wir müssen dafür kämpfen, dass das, was da erodiert, zu uns kommt.“ Sollte es erneut eine große Koalition geben, sieht er die Position der SPD geschwächt.

„Wenn es zu Neuwahlen kommt, brauchen wir ein klares Bekenntnis zu unserem Wahlprogramm“, betonte Riexinger. Dazu zähle die Forderung nach einem Mindestlohn von 12 Euro ebenso wie die nach mehr Investitionen im öffentlichen Bereich.

Trotz des Erstarkens der rechtspopulistischen AfD hält Riexinger auch an der Flüchtlingspolitik seiner Partei fest. „Wir sind mit unserer Position gut aufgestellt“, betonte er. „Wir brauchen keine Aufweichung in der Flüchtlingsfrage.“ Menschen in Not müsse geholfen werden. „Niemand soll behaupten, die Linke will, dass alle möglichen Leute schnell ins Land kommen. Das ist Quatsch.“ Die Linke wolle, dass Menschen gar nicht erst fliehen müssten.

Nach dem Scheitern der Jamaika-Gespräche legten die Linken in der Wählergunst laut einer Umfrage des Insa-Instituts zuletzt leicht zu: um 0,8 Prozentpunkte auf zehn Prozent.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ulmer Basketballern gelingt der siebte Streich

Das Ratiopharm-Team setzt sich zuhause mit 72:69 gegen Würzburg und setzt seine Erfolgsserie fort. Das Duell zweier ehemaligen Ulmer Teamkollegen gerät zur eindeutigen Sache. weiter lesen