Lehrerausbildung soll familienfreundlicher werden

|

Die Lehrerausbildung im Südwesten soll familienfreundlicher werden. Wer Kinder betreut oder Angehörige pflegt, soll wohl ab Frühjahr 2019 sein Referendariat in Teilzeit absolvieren dürfen. Das Kultusministerium bestätigte am Mittwoch einen Bericht der „Schwäbischen Zeitung“. Auch Schwerbehinderten stehe die Regelung offen. Kultusministerin Susanne Eisenmann stellt das Konzept am Dienstag im Kabinett vor.

„Wir Politiker fordern von der Wirtschaft, möglichst flexibel zu sein. Da sind wir als öffentliche Hand genauso gefordert“, sagte die CDU-Politikerin. Die Teilzeit soll 60 Prozent umfassen. Dafür soll der Vorbereitungsdienst gestreckt werden.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

VGH-Urteil: Ex-Soldat aus Afghanistan darf als Flüchtling bleiben

Der VGH Mannheim hat erstmals einen Asylbewerber aus Afghanistan als Flüchtling anerkannt. Die Lage in Kabul wertet das Gericht als „sehr brisant“. weiter lesen