Lebensgefährlich und schwer Verletzte: Unfälle

|
Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet. Foto: Patrick Pleul/Archiv

Zu zwei schweren Autounfällen mit einer lebensgefährlich verletzen Frau und einem schwer verletzten Mann ist es im Landkreis Ravensburg gekommen. Beide Unfälle ereigneten sich am Samstag, teilte die Polizei am Sonntag mit. In Argenbühl kam eine 23-Jährige bei Schneeglätte von der Straße ab. Ihr Auto kippte daraufhin aufs Dach und blieb in einem Bach im Wasser liegen. Ein Autofahrer fand die junge Frau am frühen Morgen und alarmierte die Rettungskräfte. Mit lebensgefährlichen Verletzungen kam sie in ein Krankenhaus. An dem Auto entstand ein Sachschaden von etwa 4000 Euro.

Ein 66-Jähriger übersah bei Bad Waldsee offenbar, dass ein vor ihm fahrendes Auto abbremste und abbiegen wollte. Er prallte gegen das Heck des Wagens, den eine 61 Jahre alte Frau fuhr. Der Mann wurde schwer verletzt und kam in ein Krankenhaus. An den Autos entstand ein Totalschaden von rund 13 000 Euro.

Pressemitteilung

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Täter von Eislingen entschuldigt sich in Abschiedsbrief

Drei Tote in Eislinger Tiefgarage: Der mutmaßliche Täter hat seiner Noch-Ehefrau und deren Freund mit einem Küchenmesser die Kehle durchgeschnitten und sich offenbar durch einen Kopfschuss selbst getötet. Er entschuldigt sich für die Tat in einem Abschiedsbrief. weiter lesen