LBBW: Südwestwirtschaft trotzt Trump und Brexit

|
Fahnen mit dem Logo der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW). Foto: Sebastian Kahnert/Archiv

Gestützt auf die anhaltende Konjunktur in der Bauindustrie und die Exportstärke des Landes dürfte das Wirtschaftswachstum nach Einschätzung der LBBW im Südwesten 2017 wieder stärker ausfallen als bundesweit. Sorgen über den drohenden Protektionismus in den USA, den Brexit Großbritanniens oder die ungewisse Entwicklung in Ländern wie Italien, Frankreich und Griechenland würden durch Aussichten auf gute Geschäfte in Asien mehr als ausgeglichen. „Für 2017 rechnen wir deshalb für Baden-Württemberg mit einem überdurchschnittlich starken Wachstum von 1,8 Prozent“, sagte LBBW-Chefvolkswirt Uwe Burkert am Dienstag in Stuttgart.

Mit ihrer Prognose liegt die LBBW etwas über der Erwartung der Landestatistiker, die bislang ein Plus von 1,75 Prozent vorhersagen. Einig sind sich beide in der Aussage, dass der Südwesten in diesem Jahr wieder über dem bundesweiten Wachstum liegen dürfte, nachdem das im vergangenen Jahr nach bisherigen Vorhersagen nicht der Fall war.

Als stabile Stütze erweise sich zum Jahresauftakt die Bauindustrie, auch die Industriekonjunktur nehme weiter an Fahrt auf. Vor allem aber dürften in diesem Jahr die wichtigsten Exportmärkte Baden-Württembergs stabil bleiben, so die LBBW-Analysten.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Jamaika-Krach – Stimmen aus der Region: „Alle noch auf Endorphin“

Die Abgeordneten der Region zeigen sich angesichts des Scheiterns überrascht. Wie es weitergeht, ist für viele unklar. weiter lesen