Land testet Bildungsstand von Flüchtlingskindern

Seit gut einem Monat werden Flüchtlingsfamilien bei der Ankunft in Baden-Württemberg zur Schullaufbahn ihrer Kinder befragt. Bislang wurden von 1800 Schülern Daten erfasst.

|

"Wir wollen diesen Kindern und Jugendlichen möglichst schnell Zugang zu einem passgenauen Bildungsangebot verschaffen", sagte Staatssekretärin Marion von Wartenberg am Dienstag. Sie stellte in Heidelberg Verfahren zur Förderung von Flüchtlingskindern vor.

Bei der "bildungsbiografischen Ersterfassung" werden im dortigen zentralen Registrierungszentrum Kinder und Jugendliche bis 20 Jahre gefragt, ob sie etwa lesen und schreiben können und wie lange sie auf der Schule waren. Anhand der Informationen können sich Schulen auf den Förderbedarf vorbereiten. Ab März sollen in Heidelberg pädagogische Fachkräfte bis zu 150 Kinder pro Tag befragen. Auch andere Länder befragen Kinder in ähnlicher Weise zu ihrer Schullaufbahn.

Das Land schließt ein Pionierprojekt an: Kinder und Jugendliche, die schon eine Vorbereitungsklasse besuchen, können einen Bildungstest machen. Mit einem Computerprogramm werden sie etwa auf Wissen in Mathe, Sprachen und auf überfachliche Kompetenzen getestet. Mit den Ergebnissen kann der Bildungsweg geplant werden. Von Wartenberg will so "bundesweit neue Standards" setzen. Das Bundesbildungsministerium fördert das Projekt mit zwei Millionen Euro.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Betrunkener Autofahrer rammt Polizeiwagen - Drei Verletzte

Ein betrunkener Autofahrer hat in Eberhardzell (Landkreis Biberach) einen Polizeiwagen derart gerammt, dass ein Polizist im Auto schwer verletzt wurde. weiter lesen

Unfall mit Streifenwagen-