Land am Rand: Stadtlärm und Landlärm

Das Statistikamt meldet Jahr für Jahr mehr Motorräder auf den Straßen im Südwesten. Die steigende Beleibtheit der Zweiräder ist nicht zu überhören.

|

Während das Auto, besonders das mit Dieselmotor, gerade schwere Zeiten durchmacht, schwingen sich immer mehr aufs Zweirad. Beliebt ist nicht nur Muskelkraftantrieb, sondern auch das Kraftrad, große Motorräder wie kleine Mopeds. Das Statistische Landesamt  meldet für 2017 einen Anstieg der Zahlen in Baden-Württemberg um 2,4 Prozent im Vergleich zu 2016.  Das klingt nicht nach viel. Heute sind aber 25 Prozent mehr Krafträder unterwegs als noch vor zehn Jahren.

Das Mehr an Motorrädern auf den Straßen ist nicht zu überhören. Zum Lärm erfährt man in der Statistik nichts. Sonst aber alles: Mit 13,7 Prozent sind Motorradbesitzerinnen deutlich unterrepräsentiert. Könnte gut sein, dass der Lärmpegel deswegen so hoch ist. 1,7 Milliarden Kilometer fahren Krafträder im Jahr auf den Südwest-Straßen – Durchfahrer und Einheimische zusammengezählt. Spitzenreiter sind die Kreise Rhein-Neckar und Ortenau mit mehr als 70 Millionen Kilometern. Ganz wenig Motorradverkehr melden Baden-Baden und Pforzheim. Kein Wunder, da gibt es weniger schöne Strecken.

Bei der Krafträderdichte liegt der Bodenseekreis mit 90 Maschinen auf je 1000 Einwohner ganz vorn, Heidelberg mit nur 30 Motorrädern auf 1000 Einwohner ganz hinten. Ruhiger ist es damit in Heidelberg nicht. Erstens verteilt sich der Lärm auf dem Land besser, zweitens kommen Motorradler zu Besuch in die Stadt. Drittens gibt es in der Stadt noch viele andere Krachmacher. Lastwagen, Autos, Laubbläser und Betrunkene, nur zum Beispiel.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Der neue Ulmer Theater-Intendant stellt sein Leitungsteam vor

Kay Metzger, der künftige Intendant, hat sein Leitungsteam vorgestellt. Den Schauspielchef kennt das Publikum: Jasper Brandis hat im Großen Haus schon „Kasimir und Karoline“ inszeniert. weiter lesen