Land am Rand: Sänger mit Kochmütze gesucht

|

Singen am Herd? Das kann man ertragen, wenn danach Genießbares auf den Tisch kommt. Oder schon genug Alkohol auf dem Tisch steht.  Singende Köchinnen und Köche finden bisher eher wenig Anerkennung. Das will eine bekannte Kräuterschnaps-Firma ändern. „Koch und sing dich auf den Underberg“ heißt der ausgelobte Ta­lentwettbewerb. Diese Woche ist Finale. Sieben Teilnehmer haben sich durch die Regionalausscheidungen  geschnippelt, gebraten und gesungen.

Ins Finale hat es auch die Breisacherin Victoria Wochner geschafft. Dass Badener eher Essbares auf den Teller bringen als Württemberger, ist bekannt. Überraschend ist, dass der Südwesten Doppeltalente in Sachen Kulinaristik und Gesang hat. Ein Grund zur Freude. Wenn unsere Finalistin den Siegerlorbeer in den Südwesten holt, darf richtig gejubelt werden. Land am Rand ist voller Zuversicht, weil unsere Kandidatin was kann. Sie hat Musik studiert und die Jazz-Rock-Schule Freiburg absolviert. Auch die Auswahl von  Essen und Lied fürs Finale stimmt: Borschtsch gibt’s, wegen der russischen Wurzeln, und die Ballade „Dorogoj dlinnoju“, bekannt auch als „Those were the days“ von Mary Hopkins.

Vorgekocht und vorgeträllert wird am 1. Dezember in Berlin. In der Jury sitzen laut Firmenmitteilung ein  Starproduzent, ein  TV-Koch und ein Vocalcoach. Wir drücken allen Finalisten die Daumen, ganz fest aber nur der Kandidatin aus Breisach. Sollte den anderen was anbrennen oder die Stimme versagen, gibt es sicher Magenbitter gratis.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Schluderei bei der Betreuung

Die LWV-Einrichtung Tannenhof soll für nicht erbrachte Leistungen Geld vom Kostenträger, der Stadt Reutlingen, abkassiert haben. Das hat auch zu Irritationen in Ulm und dem Alb-Donau-Kreis geführt. weiter lesen