Land am Rand: Die Sieger räumen ab

|

Die Grünen können sich freuen: Die Landespartei und ihre Agentur Wigwam haben für ihre Kampagne zur Landtagswahl im März den renommierten „Politik-Award“ bekommen. Kampagne? Die bestand fast nur aus Winfried Kretschmann. Im Video zum Beispiel, der Ministerpräsident im Blaumann beim akkuraten Holzarbeiten. So bodenständig, man konnte glatt vergessen, dass die Wiederwahl eines Grünen anstand. Immerhin klebten sie einst lieber Parolen statt Personen, Köpfe sollten nicht vom Inhalt ablenken. Oder sie versuchten das Rotationsprinzip gegen Personenkult. Lang ist’s her. Nun gilt: Keine Experimente. Kretschmann schaffte nicht nur die Wiederwahl, er stürzte die Südwest-CDU auf  Platz zwei. So eine Leistung hat den Politik-Award verdient. Oder, wie Grünen-Landeschef Oliver Hildenbrand sagt: „Wahl gewonnen, Award gewonnen.“

Stimmt. Aber wissen die Grünen auch, wen sie ausgestochen haben? In der Endausscheidung in der Sparte „Politische Kampagne“ standen mit der Kretsche-Werbung zum Beispiel der SPD-Unterbezirk Kassel-Land und die FDP, letztere mit ihrem Wahlkampf zum Berliner Abgeordnetenhaus. Sieger in der Sparte „Corporate Kampagne“ wurde Transgourmet Deutschland mit einer Aktion zur Seniorenverpflegung, „vom Kostenfaktor zum Glücksfaktor“ das Motto. In der Sparte „Events“ siegte die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU, beim Nachwuchs die Junge Union. Wenn das die Fundis wüssten, wo sich die Grünen tummeln!
Alfred Wiedemann

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

52-Jähriger tötet Freundin und springt von Autobahnbrücke

Ein kreisender Hubschrauber hat am Mittwochabend im oberen Filstal für Aufsehen gesorgt. Ein 52-Jähriger hatte sich vom Maustobelviadukt in den Tod gestürzt. Zuvor hatte er im Landkreis Ludwigsburg seine Freundin getötet. weiter lesen