Land am Rand: Blühende Randschaften

|

Die deutsche Sprache kennt viele ebenso schöne wie nützliche Wörter: Restriktionsfragmentlängenpolymorphismus etwa. Zu klären, was das heißt, dafür reicht der Platz hier freilich nicht. Etwas weniger sperrig: das Verkehrswegeplanungsbeschleunigungsgesetz. Grazil reiht sich Hauptwort an Hauptwort zu einem neuen Hauptwort. Und es führt auf die richtige Spur, denn: Verkehr ist das Thema. Konkreter: Straßenbegleitgrün. Noch zwei Hauptwörter weniger als Verkehrswegeplanungsbeschleunigungsgesetz, aber doch auch hübsch, durchaus gelungen. Neben  Suppen- und Tannengrün definitiv unser neues Lieblingsgrün.

Das Landesverkehrsministerium will Straßenbegleitgrün vorantreiben – „zur Erhöhung der biologischen Vielfalt entlang von Straßen“ und zum „Schutz heimischer Tier- und Pflanzenarten“, wie es heißt. Die Idee: Wenn schon mehrspurige Verkehrsschneise, dann wenigstens adrett floral eingerahmt. Kommt das dann dem nahe, was uns einst Einrichtungssendungen im TV sprachlich geschenkt haben? Eine „Wohlfühloase“ für Autofahrer nach dem Motto:  Verkehr fließt, Pflänzchen sprießt, Asphalt glüht, Blume blüht.

Straßenbegleitgrün jedenfalls – sowas passiert eben, wenn in der deutschen Sprache Verkehr auf Ökologie trifft: ein Unfall. Im Übrigen hätten wir analog dazu auch für den Flugverkehr einen Vorschlag. Das ist, da der Stuttgarter Flughafen sich als „Fairport“ versteht, nur, naja, fair: die Startbahnrandbeheckung. Die bietet auch Schutz – und dem Deutschen ein weiteres tolles Wort.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Jamaika-Krach – Stimmen aus der Region: „Alle noch auf Endorphin“

Die Abgeordneten der Region zeigen sich angesichts des Scheiterns überrascht. Wie es weitergeht, ist für viele unklar. weiter lesen