Laemmle wird mit 150-Pfund-Torte geehrt

|
Winfried Kretschmann (Grüne) präsentiert ein Stück der Torte für Laemmle. Foto: Christoph Schmidt

Mit einer fünfstöckigen Torte - verziert mit historischen Filmplakaten - hat das Haus der Geschichte am Dienstag den 150. Geburtstag des schwäbischen Hollywood-Gründers Carl Laemmle gefeiert. Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) schnitt das 68 Kilogramm schwere Meisterwerk am Abend an. Er pflegte damit eine Tradition des 1939 gestorbenen Jubilars: Die 68 Kilogramm entsprechen nämlich 150 amerikanischen Pfund - und Carl Laemmle aus Laupheim feierte seine runden Geburtstage in den USA stets mit rauschenden Partys und Torten, die sein Lebensalter in Pfund wogen.

Das Exemplar zum 150. war mit Vanillepudding, Mandeln und kalifornischen Früchten gefüllt und mit Marzipan überzogen. Carl Laemmle war gerade einmal 1,52 Meter groß, hinterließ aber riesige Fußstapfen in Hollywood: Der Schwabe gründete am 8. Juni 1912 die Universal-Filmgesellschaft und verhalf damit der „Traumfabrik“ Hollywood zu Weltruhm.

„Als schwäbischer Erfolgsunternehmer, dessen unverwechselbare Handschrift die Filmgeschichte trägt, spiegelt Carl Laemmle das Bild eines Visionärs wider, der für seine Ideen brannte, bereit war, Ungeahntes zu wagen und Risiken einzugehen“, würdigte Kretschmann den ausgewanderten Schwaben anlässlich der Ausstellung „Laemmle presents... Ein jüdischer Schwabe erfindet Hollywood“, die noch bis Ende Juli zu sehen ist. „Er war ein Mensch, der andere bewegt hat.“

HdG zur Ausstellung

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Zwölf Namen für die neuen Ulmer Straßenbahnwagen

Die neuen Straßenbahnwagen der Linie 2 werden nach Männern und Frauen benannt, die mit Ulm in Verbindung stehen. So war es auch schon beim Combino. weiter lesen