Kurdenmarsch von Mannheim nach Straßburg zu Ende gegangen

|

Etwa 150 Teilnehmer eines kurdischen Protestmarsches sind nach ihrer knapp einwöchigen Tour von Mannheim aus ohne größere Zwischenfälle am Samstag in Straßburg angekommen. Nach Angaben eines Polizeisprechers haben die Teilnehmer seit ihrem Start am vergangenen Sonntag in Mannheim eine Strecke von 167 Kilometern zurückgelegt. „Es verlief größtenteils ruhig, mit wenigen Ausnahmen“, sagte ein Sprecher am Samstag.

Am Montagabend hatte es nach der Abschlusskundgebung des Marsches in Bruchsal (Landkreis Karlsruhe) eine gewalttätige Auseinandersetzung zwischen türkisch- und kurdischstämmigen Demonstranten gegeben. Ein 45 Jahre alter Mann aus der türkischen Gruppe erlitt eine Stichverletzung und musste in ein Klinikum gebracht werden. Mehr als 150 Polizisten mussten die Lage vor Ort beruhigen. Nach dem Täter wird noch gesucht. Weitere größere Zwischenfälle blieben aus.

Jedes Jahr versammeln sich Kurden in Straßburg zum Jahrestag der Verhaftung von Abdullah Öcalan, dem Chef der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei (PKK). Er ist seit 1999 auf der türkischen Gefangeneninsel Imrali inhaftiert und büßt eine lebenslange Haft ab. Der diesjährige Marsch der Kurden war am Sonntagvormittag in Mannheim unter dem Motto „Freiheit für Abdullah Öcalan - ein Status für Kurdistan“ in Richtung Straßburg gestartet.

Pressemitteilung Polizei

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ulmer Weihnachtsmarkt eröffnet am Montag

Kürzer, größer, sicher: 26 Tage dreht sich ab Montag auf dem Ulmer Münsterplatz alles um Glühwein, Wurst und Co. Betonwände sollen vor Terror schützen. weiter lesen