Linke: Kanzlerin muss Stuttgart 21 stoppen

|
Sabine Leidig (Linke) mit durchgestrichenem S21-Schild. Foto: Tobias Kleinschmidt/Archiv  Foto: 

Der Bundesvorsitzende der Linken, Bernd Riexinger, hat Kanzlerin Angela Merkel (CDU) aufgerufen, einen Baustopp für das Bahnprojekt Stuttgart 21 zu verfügen. „Bundeskanzlerin Merkel fordere ich auf, bei Stuttgart 21 die Notbremse zu ziehen“, sagte Riexinger am Donnerstag in Stuttgart. Bis heute fehlten Baugenehmigungen, und ständig werde umgeplant wie beim Brandschutz im Tiefbahnhof oder beim Anschluss am Flughafen in Stuttgart. Von Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Stuttgarts Oberbürgermeister Fritz Kuhn (beide Grüne) erwarte er einen Umstieg auf ein Konzept, das unter anderem einen modernisierten Kopfbahnhof vorsieht.

Der Engpass für den Schienenverkehr am Tiefbahnhof in Stuttgart würde dadurch vermieden, und bis zu vier Milliarden Euro könnten eingespart werden. Zu den bekannt gewordenen Kostensteigerungen von 6,5 auf 7,6 Milliarden Euro für die Neuordnung des Stuttgarter Bahnknotens stelle die Linken-Fraktion im Bundestag in den kommenden Tagen eine Anfrage, sagte der Stuttgarter Bundestagsabgeordnete.

Umstiegskonzept der S-21-Gegner

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Neue Wege am Ulmer Hauptbahnhof: Rund um Stege und Gleise

Die Fußgänger am Hauptbahnhof müssen sich wieder umgewöhnen. Probleme gibt es vor allem, wenn vorgegebene Wege nicht eingehalten werden. weiter lesen