Kretschmann: Erbschaftsteuer-Kompromiss "gutes Ergebnis"

|
Winfried Kretschmann (l, Bündnis 90/Die Grünen) und Horst Seehofer (CSU). Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/Archiv

einlöst und die Familienunternehmen nicht über Gebühr belastet. "Beide Kriterien konnten wir erfüllen", sagte Kretschmann am Donnerstag in Stuttgart.

Am Mittwochabend hatten sich Vertreter von Union, SPD, Grünen und Linken im Vermittlungsausschuss von Bundestag und Bundesrat auf eine Reform der Erbschaftsteuer geeinigt. Demnach werden Firmenerben auch künftig steuerlich begünstigt, wenn sie das Unternehmen längere Zeit fortführen und Arbeitsplätze erhalten. Wird die Steuer aus dem Privatvermögen gezahlt, kann sie gestundet werden. Am lange umstrittenen "Abschmelzmodell" gibt es keine Abstriche.

Dass die aktuelle Zinslage nicht zu einer unverhältnismäßigen Überbewertung der Unternehmen führt, sei eine wichtige Entlastung für die Familienunternehmen im Land, betonte Kretschmann. Die Wirtschaft hatte unterdessen auf niedrigere Sätze gehofft. Der Baden-Württembergische Industrie- und Handelskammertag (BWIHK) forderte deshalb weitere steuerliche Entlastung für Firmen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gasunfall bei Zeiss: Sechs Mitarbeiter im Krankenhaus

Am Montagabend gab es einen Gasunfall bei der Firma Zeiss in Oberkochen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. weiter lesen