Kretschmann auf neuer Aussichtsplattform erwartet

|
Besucher schauen von der Besucherplattform auf die Stadt. Foto: S. Gollnow  Foto: 

Nach der Eröffnung Deutschlands höchster Aussichtsplattform in Rottweil feiern der Industriekonzern Thyssenkrupp und die Stadt Rottweil ein „Turmfest“. Zu den Feierlichkeiten im Testturm werden unter anderem Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) und der Unionsfraktionschef im Bundestag, Volker Kauder, erwartet. In der Innenstadt gibt es heute und morgen Führungen und Attraktionen wie ein Riesenrad, wie die Stadtverwaltung ankündigte. Heute Abend wird am Testturm ein Feuerwerk abgebrannt, das von verschiedenen Stellen in der Stadt zu sehen sein soll.

Thyssenkrupp testet in dem 246 Meter hohen Turm neuartige Aufzüge, die mit Magnetschwebetechnologie funktionieren. Im Zuge der Bürgerbeteiligung kam die Idee auf, den Turm für Besucher zu öffnen und eine Aussichtsplattform zu bauen. Ab sofort ist die Plattform in 232 Metern Höhe geöffnet, zunächst für geladene Gäste. Auch wer bei einer Verlosung auf dem Turmfest Karten gewinnt, kann die Plattform schon am Wochenende besuchen. Ab 13. Oktober beginnt der reguläre Besucherbetrieb.

Festprogramm

Mitteilung

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ratiopharm Ulm gegen Oldenburg: Im Norden nichts Neues

Basketball-Bundesligist Ratiopharm Ulm steckt weiter in der Krise. Die Schwaben verloren bei den EWE Baskets Oldenburg mit 83:94 und kassierten die fünfte Niederlage im sechsten Spiel. weiter lesen