Keine Stellenstreichungen bei Schulpsychologen

|
Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU). Foto: Franziska Kraufmann/Archiv

sei, gesichert, teilte eine Sprecherin der Politikerin am Donnerstag in Stuttgart mit. Die Mittel müssten an anderer Stelle eingespart werden. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) und der Verband der Schulpsychologen hatten angesichts jüngster Gewalttaten Heranwachsender vor Einsparungen gewarnt.

Nach dem Amoklauf eines Schülers in Winnenden mit 16 Toten hatte die Zahl der Schulpsychologen an den Beratungsstellen im Südwesten auf 194 erhöht werden sollen. An den 29 Beratungsstellen seien aber derzeit nur 144 davon besetzt, hatte GEW-Landeschefin Doro Moritz kritisiert. Grund seien Elternzeit, Krankheit oder Weiterbildung von Kollegen. Vertretungen seien schwer zu organisieren.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ulmer Basketballern gelingt der siebte Streich

Das Ratiopharm-Team setzt sich zuhause mit 72:69 gegen Würzburg und setzt seine Erfolgsserie fort. Das Duell zweier ehemaligen Ulmer Teamkollegen gerät zur eindeutigen Sache. weiter lesen