Kauczinski lobt Todt: HSV hat sehr gute Wahl getroffen

|

Der langjährige Weggefährte Markus Kauczinski hat eine hohe Meinung vom designierten HSV-Sportdirektor Jens Todt. „Die Zusammenarbeit mit Jens war perfekt. (...) Er ist zuverlässig, weitsichtig, hat immer einen Plan und verfügt über ein großes Netzwerk“, sagte Kauczinski dem „Hamburger Abendblatt“ (Dienstag). Als Trainer des Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC hatte er mit dem damaligen Sportchef Todt drei Jahre erfolgreich zusammengearbeitet, ehe sich ihre Wege im vergangenen Sommer trennten.

Kauczinski, der nach seinem Wechsel in die Bundesliga nach nur gut vier Monaten vom FC Ingolstadt freigestellt wurde, glaubt auch, dass Todt den Sprung von der 2. in die 1. Liga schaffen wird. „Natürlich ist Hamburg eine andere Hausnummer, aber Jens weiß, wie der Hase läuft. Der HSV hat eine sehr gute Wahl getroffen.“

Ex-Nationalspieler Todt war beim KSC Ende November freigestellt worden, weil er seinen im Sommer auslaufenden Vertrag nicht vorzeitig verlängern wollte. Beim HSV soll er die Nachfolge von Peter Knäbel antreten. Beide Vereine sind sich über die Wechselmodalitäten einig, zwischen dem HSV und dem derzeit in Südostasien urlaubenden Europameister von 1996 sind noch letzte Vertragsdetails zu klären.

Artikel im Hamburger Abendblatt

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Frauenbüro: Ulmer Bäder als „grapschfreie Zone“

Frauenbüro und Kooperationspartner ermutigen Kinder und Jugendliche, sich gegen Glotzer und Gaffer zu wehren. Die Mitarbeiter werden geschult und sensibilisiert. weiter lesen