Karlsruher SC unterliegt West Ham United mit 0:3

|
Tomas Oral. Foto: Uli Deck/Archiv

Andy Caroll brachte die "Hammers" aus dem Londoner East End in der 9. Minute in Führung. Acht Minuten später ließ dessen Sturmpartner Sofiane Seghouli (17.) Dirk Orlishausen im KSC-Gehäuse mit einem Schuss aus 25 Metern keine Chance. Nach der Pause machte Ashley Fletcher (80.) vor 800 Zuschauern alles klar.

Beim KSC fehlten die verletzten Moritz Stoppelkamp, Bjarne Thoelke, Ylli Sallahi und Matthias Bader. KSC-Trainer Tomas Oral wechselte zur Halbzeit neun Spieler. Der malische Innenverteidiger Hamidou Maiga (Renaissance de Barkane) absolvierte als Testspieler ebenso eine Halbzeit wie der amerikanische Stürmer Nick DePuy. In ihrem letzten Testspiel vor Saisonbeginn treffen die Badener am kommenden Samstag im Wildparkstadion auf den englischen Zweitligisten Derby County.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Täter von Eislingen entschuldigt sich in Abschiedsbrief

Drei Tote in Eislinger Tiefgarage: Der mutmaßliche Täter hat seiner Noch-Ehefrau und deren Freund mit einem Küchenmesser die Kehle durchgeschnitten und sich offenbar durch einen Kopfschuss selbst getötet. Er entschuldigt sich für die Tat in einem Abschiedsbrief. weiter lesen