Kalter Winter und heißer Sommer bringen dem ADAC Einsätze

|
Ein Pannenhilfsfahrzeug des ADAC. Foto: Ralf Hirschberger/Archiv

Die Pannenhelfer des ADAC haben im Südwesten im vergangenen Jahr fast 524 000 Einsätze absolviert - 1,7 Prozent mehr als 2015. Die häufigste Ursache für Pannen sei wie in den Vorjahren eine streikende Batterie, wie der Leiter der ADAC Pannenhilfe Region Mitte, Klaus Schlingmann, am Dienstag in Karlsruhe bei der Vorstellung der regionalen Bilanz sagte.

Allein in Nordbaden waren es demnach knapp insgesamt 136 000 Einsätze. Die Steigerung betrug 1,5 Prozent. Als Gründe nannte Schlingmann mehr Mitglieder, aber auch Tage mit strengem Winterwetter und einen heißen August. An normalen Tagen zählt der ADAC in Nordbaden demnach etwa 370 Einsätze. An einem Spitzentag wie dem 18. Januar 2016 rückten die Helfer 880 Mal aus.

Der einzige Rettungshubschrauber des ADAC in Baden-Württemberg flog landesweit zu rund 1700 Einsätzen. Das waren 5,6 Prozent mehr als im Vorjahr. Am häufigsten wurde der in Ulm stationierte Hubschrauber bei internistischen Notfällen wie Herzinfarkten angefordert.

Presseinformation des ADAC Nordbaden

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Rätselhafter Fall in Warthausen: Eine Tote und zwei Verletzte

Bei einer noch nicht aufgeklärten Gewalttat in Warthausen (Landkreis Biberach) sind eine Frau getötet und zwei Männer verletzt worden. weiter lesen