Kabarettist Richling macht das Beste aus Stau und Feinstaub

|
Der Kabarettist Mathias Richling. Foto: Marijan Murat/Archiv  Foto: 

Kabarettist Mathias Richling kann Stau und Feinstaub in Stuttgart auch etwas Positives abgewinnen. „Ich nutze sie. Baustellen und Staus helfen bei der Entschleunigung des Alltags“, sagte der 64-Jährige „Stuttgarter Zeitung“ und „Stuttgarter Nachrichten“ (Donnerstag). „Und mit dem Feinstaub hole ich nach, was mir an Dreck in der Kindheit erspart geblieben ist. Denn Dreck in der Kindheit soll bekanntlich gegen Allergien im späteren Leben helfen.“ Auch eine humoristische Zukunftsversion von Stuttgart hat er: „Irgendwann werden einige der zahlreichen Bauaktivitäten so angestochen, dass sie nicht mehr zu stoppen sind“, sagte er, „und so wird Stuttgart im Jahr 2084 das riesigste, imposanteste - malerisch von Hügeln umgebene - Open-Air-Schwimmbad der Welt sein.“

Mathias Richling

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Prozess gegen Tolu in Istanbul: Vater hofft auf Freilassung

Mehr als sieben Monate nach ihrer Festnahme wird der Prozess gegen die deutsche Journalistin und Übersetzerin Mesale Tolu in der Türkei fortgesetzt. weiter lesen