Juwelier ausgeraubt: Mutmaßlicher Anstifter vor Gericht

|
Eine Statue der Justitia. Foto: David Ebener/Archiv

Er soll vier Männer beauftragt haben, einen Juwelier in Karlsruhe auszurauben. Deswegen wird einem 47-Jährigen aus dem rheinhessischen Ober-Flörsheim (Landkreis Alzey-Worms) seit Freitag vor dem Landgericht Saarbrücken der Prozess gemacht. Verantworten muss er sich dort wegen Anstiftung zum besonders schweren Raub. Zum Auftakt äußerte er sich zunächst nicht zu den Vorwürfen. Er berichtete lediglich, dass er bis zu seiner Verhaftung 2014 eine Kfz-Werkstatt in Alzey und Ramsen betrieben habe und unter anderem Fußball-Trainer bei einem Oberliga-Verein gewesen sei.

Bei dem Überfall am 9. März 2014 hatte einer der Täter den Juwelier und seine Angestellte mit einer geladenen Pistole bedroht, während die Komplizen Schmuckstücke, Gold und Bargeld verstauten. Der Gesamtwert der Beute betrug rund 160 000 Euro. 

Landgericht Saarbrücken

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Sicherheit: Sonderkommission jagt Einbrecher

Die Polizei beiderseits der Donau verstärkt ihren Kampf gegen Wohnungseinbrüche. Das Präsidium in Kempten hat jetzt eine Sonderkommission dauerhaft eingerichtet. weiter lesen