Justizminister will Handy-Schmuggel im Gefängnis eindämmen

|

So sollen die Fenster zu den Haftzellen so umgerüstet werden, dass größere Gegenstände vom Hof des Gefängnisses aus nicht mehr hindurchgereicht werden können. Das Ministerium prüft auch, den Außenzaun des Gefängnisses mit Gittern zu verstärken. In Heimsheim waren im Jahr 2015 mehr als 400 Handys sichergestellt worden, die in die Haftanstalt geschleust worden waren.

In Haftanstalten sind Handys generell verboten, weil sich Gefangene damit zu Straftaten absprechen könnten. Da die Telefone aber immer kleiner werden, können sie auch einfach am Körper versteckt werden. In Heimsheim versuchten Unbekannte im vergangenen Sommer, Handys mit einer Drohne in die Haftanstalt zu schmuggeln. Das Fluggerät stürzte damals allerdings vor den Gefängnismauern ab. Häufig werden die Handys aber auch einfach über die Gefängnismauer geworfen. In Heimsheim hatten Häftlinge kürzlich Fotos mit Handys gemacht und mindestens ein Bild im Internet gepostet.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Kriminelle tarnen sich als Polizisten: Fünf Anklagen

Fünf Männer sind wegen Betrugs angeklagt, weil sie als falsche Polizisten mehrere Menschen um Zigtausende Euro gebracht haben sollen. weiter lesen

Mann nimmt Hörer ab-