Jedes Jahr 73 Stunden Stau in Stuttgart

Stau-Metropole Stuttgart: Wer in der Heimat von Porsche und Daimler mit dem Auto unterwegs ist, steht im Bundesvergleich am längsten im Stau.

|

Nach einer Studie des Verkehrsdatenanbieters Inrix mussten sich Autofahrer 2015 in der Landeshauptstadt 73 Stunden gedulden, so lange wie sonst nirgends in Deutschland. Umgerechnet auf 220 Arbeitstage sind das knapp 20 Minuten täglich.

Das Auto ist in Stuttgart als Fortbewegungsmittel traditionell hoch im Kurs, die Belastung mit gefährlichem Feinstaub ist auch deshalb enorm. Inrix hat für die Studie 96 europäische Städte untersucht. Die schlimmsten Staufallen in Stuttgart seien die Bundesstraße 27 zwischen Olgaeck und dem Dreieck Stuttgart-Zuffenhausen sowie die B 10 zwischen Pragtunnel und Stuttgart-Ost, teilte Inrix mit. Stuttgart sei bereits 2013 bundesweite Stau-Hauptstadt gewesen, 2014 aber von Köln abgelöst worden. 2015 ist die Stau-Wartezeit in Stuttgart um 14 Prozent oder 8,5 Stunden gestiegen. Köln kam so mit 71 Stunden Stauzeit wieder auf Platz zwei, gefolgt von Karlsruhe mit 54 Stunden. Europaweit rangiere Stuttgart nach London auf Platz zwei der staureichsten Städte.

Gründe für den Anstieg des Staulevels in Stuttgart seien unter anderem die sinkenden Benzinpreise, ein Rekordhoch bei der Zahl der Fahrzeug-Neuzulassungen und das Bevölkerungswachstum.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Nackig Tennis spielen und Kegeln? In Giengen geht das

FKK-Fitness? Und das im beschaulichen Giengen? Das kann doch nicht wahr sein, oder etwa doch? weiter lesen

227JT