Institut für Auslandsbeziehungen feiert Hundertjähriges

|
Das Gebäude des Instituts für Auslandsbeziehungen in Stuttgart. Foto: Bernd Weissbrod/Archiv

Das Institut für Auslandsbeziehungen (ifa) feiert heute in Stuttgart sein 100-jähriges Bestehen. Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) wird Deutschlands älteste Mittlerorganisation für auswärtige Kulturbeziehungen bei einem Festakt im Neuen Schloss würdigen. Das ifa engagiert sich nach eigenen Angaben weltweit „für ein friedliches und bereicherndes Zusammenleben von Menschen und Kulturen“. Es fördert den Kunst- und Kulturaustausch über Dialog- und Konferenzprogramme. Gefördert wird das ifa vor allem vom Auswärtigen Amt, aber auch vom Land und der Landeshauptstadt.

ifa

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Merkel wirbt in Ulm um Stimmen für die CDU

Vor der Kulisse der größten evangelischen Kirche Deutschlands hat Kanzlerin Angela Merkel am Freitag ein weiteres Mal um Stimmen für ihre CDU bei der ... weiter lesen

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in Ulm-