In Engstingen ist deutlich mehr Gülle ausgelaufen

|

Keine 300 000 Liter, sondern 1,5 Millionen Liter verdünnte Gülle sind am Mittwoch aus dem leckgeschlagenen Gärsubstratbehälter einer Biogas­anlage im Gewerbepark Engstingen-Haid (Kreis Reutlingen) ausgetreten. Diese Zahl nannte das Landratsamt in Reutlingen. Erste Wasserproben hätten gezeigt, dass für die Trinkwasserversorgung keine Gefahr bestehe. Den ganzen Tag über wurde gestern weiterhin Gülle aus Kellern und Abstellräumen aus den betroffenen Gebäuden abgepumpt.

Nach Angaben des Reutlinger Landrats Thomas Reumann hätte der ausgelaufene Behälter gar nicht betrieben werden dürfen: Bei der Bauabnahme im Oktober 2016 seien gravierende Mängel festgestellt worden. lejo/dem

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Der Rinderflüsterer 

Ernst Hermann Maier setzt sich seit Jahrzehnten für das Wohl seiner Tiere ein. Fast hätte er deswegen seinen Hof verloren. weiter lesen