Höchste Ehrung des Landes für Roland Koch

|
Volker Bouffier verleiht die Leuschner-Medaille an Roland Koch (l). Foto: Boris Roessler  Foto: 

Der frühere Ministerpräsident Hessens, Roland Koch, hat die höchste Auszeichnung des Landes erhalten. „Es muss bei einer solchen Verleihung um das gesamte Lebenswerk gehen“, erklärte Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) am Freitag bei der Vergabe der Wilhelm-Leuschner-Medaille. „Auch wenn einzelne Entscheidungen desjenigen umkämpft waren.“ Roland Koch habe große Verdienste um die demokratische Gesellschaft erworben. Wegen der Ehrung für Koch hatte es in Hessen Streit gegeben.

Die Preisverleihung wurde am Morgen von Protesten begleitet. Rund 200 Menschen demonstrierten vor dem Wiesbadener Kurhaus. „Roland Koch hat die Medaille nicht verdient“, sagte Maike Wiedwald, Vorsitzende der Gewerkschaft für Erziehung und Wissenschaft Hessen. Sein Name erinnere an eine schmutzige, rassistische Unterschriftenaktion gegen die doppelte Staatsbürgerschaft.

Neben Koch wurden auch Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) und der Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde Frankfurt, Salomon Korn, geehrt.

Die höchste Auszeichnung Hessens geht seit 1965 an Persönlichkeiten, die sich nachhaltig für Demokratie, Freiheit und soziale Gerechtigkeit eingesetzt haben. Der frühere hessische Innenminister Leuschner (1890-1944) wurde als Widerstandskämpfer von den Nazis ermordet. Zu den bisherigen Preisträgern zählt unter anderem Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). Die Preisverleihung ist traditionell am 1. Dezember, dem Verfassungstag des Landes Hessen.

Online-Petition

Wilhelm-Leuschner-Medaille

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Neubaustrecke: Risse im renovierten Haus

Bewohner am Michelsberg haben nach den Sprengungen und Bohrungen Schäden an ihren Häusern gemeldet. weiter lesen