Hessen will im Kampf gegen Einbrecher kooperieren

|
Einbrecher. Foto: Daniel Maurer/Archiv

Juni im Saarland unterzeichnet, teilte ein Sprecher des hessischen Innenministeriums am Mittwoch auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mit. Bayern und Baden-Württemberg hatten sich bereits im vergangenen Jahr auf eine Kooperation verständigt, neben Hessen soll nun auch Rheinland-Pfalz mit ins Boot geholt werden.

Geplant ist, dass die Länderpolizeien schneller und enger zusammenarbeiten. Dazu gehören laut Sprecher etwa der Informationsaustausch, der Abgleich von Tatortspuren sowie gemeinsame Fahndungen. Nach Angaben aus Baden-Württemberg soll es unter anderem mehr länderübergreifende Kontrollen entlang der Verkehrswege geben. Die sogenannte Schleierfahndung erlaubt es, auch ohne konkrete Gefahr die Personalien von Menschen auf Straßen und in öffentlichen Verkehrsmitteln festzustellen.

Im vergangenen Jahr stieg der polizeilichen Kriminalstatistik zufolge in Hessen die Zahl der Wohnungseinbrüche im Vergleich zum Vorjahr um 5,6 Prozent auf 11 95 Fälle.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Das Donauufer soll schöner und sicherer werden

Das Donauufer soll schöner und sicherer, der Fluss erlebbarer  werden. Die Stadträte drücken aufs Tempo und setzen sich gegen die Verwaltung durch. weiter lesen