Hermanns Fuhrpark bei CO2-Ausstoß vorbildlich

|

. Der Autofuhrpark der Landesverwaltung hält insgesamt die selbst avisierte Obergrenze beim CO2-Ausstoß von 130 Gramm pro gefahrenem Kilometer mit einem Durchschnittswert von 124 knapp ein. Das geht aus einem Bericht von Verkehrsminister Winfried Hermann für die Kabinettssitzung am Dienstag hervor, der der SÜDWEST PRESSE vorliegt. Hermann Haus führt das Ranking mit einem Durchschnittswert von 56 Gramm CO2 vor dem Staatsministerium (77) an. Am anderen Ende der Skala reißen mit Wirtschaft (145), Wissenschaft (142) und Justiz (131) gleich drei Ressorts die selbst gesteckten Ziele. Das Beispiel des Wissenschaftsressorts zeigt zugleich, dass sich Durchschnittswerte auch stark vom untersuchten Ausschnitt abhängen: Diesmal sind erstmals auch die Fuhrparks der nachgeordneten Bereiche wie Hochschulen und Unikliniken miteinbezogen worden; die drei Dienstautos des Ministeriums selbst kommen dagegen auf einen Schnitt von nur 56 Gramm CO2.

Bis 2020 will die Landesregierung den Ausstoß der klimaschädlichen Treibhausgase in ihrem Fuhrpark im Schnitt auf 95 Gramm CO2 reduzieren. Die Pläne erscheinen, angesichts einer Senkung um rund 5 Gramm Schnitt der letzten Jahren, ziemlich ambitioniert. rol

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Täter von Eislingen entschuldigt sich in Abschiedsbrief

Drei Tote in Eislinger Tiefgarage: Der mutmaßliche Täter hat seiner Noch-Ehefrau und deren Freund mit einem Küchenmesser die Kehle durchgeschnitten und sich offenbar durch einen Kopfschuss selbst getötet. Er entschuldigt sich für die Tat in einem Abschiedsbrief. weiter lesen