Hermann verteidigt Tempolimit

Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen sind immer ein Aufregerthema. Verkehrsminister Hermann will trotzdem Tests durchführen. Die Opposition vermutet, dass das nicht alles ist.

|

Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) ist Spekulationen entgegengetreten, er wolle in Baden-Württemberg ein umfassendes Tempolimit auf Autobahnen durchsetzen. Das gehe schon wegen der fehlenden Zuständigkeit nicht. "Das Land ist nicht für ein generelles Tempolimit zuständig, sondern der Bund", sagte Hermann in Stuttgart. Zudem werde die Debatte hochemotional und hochideologisch geführt. "Ein generelles Tempolimit in Deutschland durchzusetzen scheint so schwierig zu sein, wie die Durchsetzung des Waffenverbots in den USA", kommentierte der Verkehrsminister.

Die oppositionelle CDU hatte Anfang Dezember im Landtag die Vermutung geäußert, Hermann wolle mit zwei Modellversuchen mit Tempo 120 auf den Autobahnen 96 (Lindau-München) und 81 (Stuttgart-Singen) durch die Hintertür eine allgemeine Geschwindigkeitsbeschränkung einführen. Hermann verteidigte die Tests. "Mit dem Modellversuch soll untersucht werden, wie sich ein Tempolimit auf Fahrverhalten und Verkehrssicherheit auswirkt", sagte der Minister. "Die letzten wissenschaftlichen Untersuchungen gab es dazu Anfang der 1990er Jahre."

In Deutschland gibt es keine generelle Begrenzung auf Autobahnen. Auf 32 Prozent der 1039 Kilometer Autobahn in Baden-Württemberg gilt aber schon jetzt ein Limit. Durch die beiden geplanten Versuchsstrecken - davon 32 Kilometer auf der A 81 zwischen dem Kreuz Hegau und dem Dreieck Bad Dürrheim und auf der A 96 48 Kilometer zwischen Achberg und Aitrach - kommen 7,7 Prozent hinzu.

Hermann erinnerte daran, dass er seit seinem Amtsantritt 2011 massiv von Bürgermeistern, Gemeinderäten, Bundestagsabgeordneten und Landtagsabgeordneten - auch aus der CDU - bedrängt worden sei, er möge in ihrer Region Begrenzungen einführen. "Würde ich allen Wünschen folgen, hätten wir auf unseren Bundesstraßen und Autobahnen ständig wechselnde Tempolimits. Das wäre völliger Unsinn."

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Dieb bedankt sich für Beute

Ein unbekannter Dieb hat aus einem unverschlossenen Auto in Ellwangen teure Sportkleidung gestohlen und sich dafür per Brief bedankt. weiter lesen