Hauk fürchtet Millionenschäden wegen Schweinepest

|
Peter Hauk (CDU). Foto: S. Gollnow/Archiv  Foto: 

Landwirtschaftsminister Peter Hauk (CDU) warnt vor enormen Schäden, falls es im Südwesten zum Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest (ASP) kommt. „Bei einem Ausbruchsgeschehen alleine bei Wildschweinen, das sich über Jahre hinziehen würde, ist mit Schäden in dreistelliger Millionenhöhe nur für Baden-Württemberg zu rechnen“, schreibt Hauk in einem Bericht. Diesen will er laut „Heilbronner Stimme“ und „Mannheimer Morgen“ (Samstag) dem grün-schwarzen Ministerrat bei seiner nächsten Sitzung am kommenden Dienstag präsentieren. Die ASP ist für Menschen ungefährlich, verursacht aber neben dem Leid für die Tiere auch große wirtschaftliche Schäden, weil Landwirte keine Tiere mehr verkaufen können. Nachdem die ASP in Tschechien bei Wildschweinen festgestellt wurde, wird befürchtet, dass sich die Krankheit, gegen die es bislang keinen Impfstoff gibt, auch nach Süddeutschland ausbreiten könnte.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Albi: Edeka übernimmt Mitarbeiter

Der Edeka-Verbund hat am Freitag das komplette Unternehmen der Albi GmbH & Co. KG in Bühlenhausen übernommen. weiter lesen