Harald zur Hausen ist Ehrenbürger von Heidelberg

|
Der Medizin-Nobelpreisträger Harald zur Hausen in seinem Büro. Foto: Uwe Anspach/Archiv  Foto: 

Heidelberg hat den Medizin-Nobelpreisträger Harald zur Hausen (81) zum Ehrenbürger der Stadt ernannt. „Lebensleistungen wie Ihre sind es, die unsere Stadt als Wissenschaftsstadt weltbekannt gemacht haben“, sagte Oberbürgermeister Eckart Würzner (parteilos) am Donnerstag während einer Zeremonie in der Neckarstadt.

Der 1936 in Gelsenkirchen geborene Forscher hatte 2008 den Nobelpreis erhalten, weil er den Zusammenhang von Viren und Gebärmutterhalskrebs entdeckte. Die Erkrankung gehört bei Frauen zu den häufigsten Krebsarten. Seit 2006 gibt es einen Impfstoff dagegen.

Die Laudatio auf den neuen Ehrenbürger hielt Bernhard Fleckenstein, früher Leiter des Instituts für Klinische und Molekulare Virologie der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Zur Hausen trug sich anschließend ins Goldene Buch ein und dankte in einer Rede für die Ehrung. Die Ehrenbürgerwürde ist die höchste städtische Auszeichnung.

Zur Hausen studierte Medizin in Bonn, Hamburg und Düsseldorf und arbeitete unter anderem in Philadelphia und Würzburg. 1977 wurde er auf den Lehrstuhl für Virologie an die Universität Freiburg berufen, ehe er 1983 an das Deutsche Krebsforschungszentrum Heidelberg wechselte. 2004 erhielt er das Große Bundesverdienstkreuz.

Mitteilung

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ulmer Basketballern gelingt der siebte Streich

Das Ratiopharm-Team setzt sich zuhause mit 72:69 gegen Würzburg und setzt seine Erfolgsserie fort. Das Duell zweier ehemaligen Ulmer Teamkollegen gerät zur eindeutigen Sache. weiter lesen