Handball-Manager kritisiert Bundestrainer-Verpflichtung

|
Christian Prokop ist zu sehen. Foto: Jan Woitas/Archiv

Der Geschäftsführer des Handball-Bundesligisten Frisch Auf Göppingen hat die Verpflichtung des neuen Bundestrainers Christian Prokop kritisiert. Er finde es fragwürdig, wenn Trainer aus bestehenden Verträgen herausgekauft werden, sagte Gerd Hofele im Interview der „Stuttgarter Zeitung“ (Dienstag). „Man erweckt den Eindruck, erst gar nicht nach Alternativen auf dem Markt geschaut zu haben. Diese Vorgehensweise finde ich grenzwertig.“

Die Verpflichtung Prokops, der beim Bundesligisten SC DHfK Leipzig noch einen Vertrag bis 2021 hat, kostet den Deutschen Handballbund (DHB) rund 500 000 Euro. „Nun muss der DHB das refinanzieren über verschiedene Kanäle“, sagte Hofele. Er befürchte, dass es in diesem Zusammenhang auch zu Anforderungen an die Liga kommen werde. Prokop erhält beim DHB einen ab dem 1. Juli gültigen Fünfjahresvertrag.

Infos zu FA Göppingen

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Kripo-Beamter der Ulmer Polizei vor Gericht

Wegen Strafvereitelung und Unterschlagung von Geldbußen in zig Fällen muss sich ein Polizist vor der Justiz verantworten. Der Angeklagte bestreitet alles. weiter lesen