Händel-Festspiele locken 14 000 Gäste nach Karlsruhe

|
Peter Spuhler. Foto: Uli Deck

Mit rund 14 000 Besuchern sind die 40. Internationalen Händel-Festspiele in Karlsruhe zu Ende gegangen. Der Generalintendant des Badischen Staatstheaters, Peter Spuhler und der künstlerische Leiter der Festspiele, Michael Fichtenholz, äußerten sich am Montag zufrieden mit der zweiwöchigen Veranstaltungsreihe. Musiker aus mehr als 20 Nationen hätten Barockfans aus aller Welt angezogen. Im vergangenen Jahr waren mit 15 000 Menschen allerdings mehr Gäste gekommen. Traditionell stehen in Karlsruhe die Opern des deutsch-englischen Komponisten Georg Friedrich Händel (1685-1759) rund um dessen Geburtstag am 23. Februar im Mittelpunkt.

Neben der Wiederaufnahme der Produktion „Arminio“ sorgte die Inszenierung der Oper „Semele“ durch den Amsterdamer Regisseur Floris Visser für Begeisterung. Eine ganze Reihe von Konzerten war starken Frauen in Händels Werken gewidmet. Die 41. Festivalauflage im Jahr 2018 startet mit der Neuinszenierung von Händels „Alcina“.

Badisches Staatstheater Händel-Festspiele

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Geschäftsleute beklagen unhaltbare Zustände in Ulmer Bahnhofstraße

Bei Regen und Kälte ist nur wenig zu sehen von den unhaltbaren Zuständen, die einige Geschäftsleute auf der Bahnhofstraße beklagen. Doch es gibt sie, auch wenn es derzeit eher entspannt zugeht. weiter lesen