Gülen-naher Verein: "Atmosphäre im Südwesten angespannt"

|

Burak Alpertonga der Deutschen Presse-Agentur. Der Verein steht dem in den USA lebenden muslimischen Prediger Fethullah Gülen nahe - den die Regierung in Ankara für den gescheiterten Putsch in ihrem Land verantwortlich macht. Seine Anhänger bestreiten diesen Vorwurf.

Menschen und Institutionen, die Gülens Ideen teilten, würden auch im Südwesten in sozialen Medien etwa als Landesverräter verunglimpft und beleidigt, sagte Alpertonga. "Wir haben auch schon Morddrohungen bekommen. Das ist natürlich beängstigend." Im Internet würden zudem Listen geteilt, in denen unter anderem dazu aufgerufen werde, nicht mehr bei Händlern einzukaufen, die sich in der von Gülen gegründeten Hizmet-Bewegung engagierten oder an sie gespendet hätten.

Der Konflikt sei schon längst nicht mehr nur in der Türkei präsent, sondern bereits nach Deutschland "rübergeschwappt" sagte Alpertonga. Momentan rufe er auch keine Verwandten, Freunde oder Kollegen in der Türkei an - um diese nicht in Schwierigkeiten zu bringen. "Das ist eine Vorsichtsmaßnahme."

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Transporter rast in Menschenmenge: Verfolgen Sie die Entwicklung im Live-Blog

Auf Barcelonas Flaniermeile Las Ramblas ist ein Lieferwagen in eine Menschenmenge gerast. Es gibt viele Tote und Verletzte. Dies teilte die Polizei mit. Die aktuelle Entwicklung in unserem Live-Blog. weiter lesen