Grüne: Winkler glaubt an Urwahl auf Landesebene

|

Grünen-Lokalpolitiker Werner Winkler, der die Urwahl der Spitzenkandidaten seiner Partei für die Bundestagswahl ausgelöst hat, sieht in dem Verfahren die Zukunft grüner Basisdemokratie. "Es wird schwer, jetzt wieder zu der Zeit vor den Urwahlen zurückzukehren", sagte Winkler in Stuttgart. "Alle haben viel gelernt für die nächsten Urwahlen." Welches Duo zur Wahl im kommenden Jahr antritt, will die Partei Ende der Woche verkünden. Vorausgegangen waren elf Urwahlforen in ganz Deutschland, bei denen sich die Kandidaten vorstellten. Gut die Hälfte der 60 000 Grünen-Mitglieder hat abgestimmt.

Der parteiinterne Rebell Winkler hatte die Urwahl mit seiner Kandidatur im Frühjahr in Gang gesetzt. Der ehrenamtliche Vorsitzende des Grünen-Ortsverbandes Waiblingen (Rems-Murr-Kreis) hofft nun, dass das Verfahren bei den Grünen Schule macht und Urwahlen in Zukunft etwa auch auf Landesebene stattfinden. "Wenn man das wieder macht, werden sich noch mehr Mitglieder trauen, da könnten es hunderte Kandidaten sein", sagte Winkler. "Da müsste man dann Vorwahlen abhalten." Bei der jetzigen Urabstimmung hatten neben Winkler und einem prominenten Quartett aus den Fraktionsvorsitzenden Renate Künast, Jürgen Trittin, Bundestags-Vizepräsidentin Katrin Göring-Eckhardt und Parteichefin Claudia Roth zehn nicht-prominente Mitglieder kandidiert.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Mehrere Verletzte nach Gasunfall bei Zeiss in Oberkochen

Am Montagabend gab es einen größeren Einsatz für Rettungskräfte bei der Firma Zeiss in Oberkochen. weiter lesen