Große Pläne im Karlsruher Zoo

|

Der Karlsruher Zoo steckt mitten in einem langfristig angelegten Umbau. Der nächste sichtbare Schritt soll die Erweiterung der Außenanlage der Elefanten sein. Der Baubeginn ist nach Angaben des Zoos für Anfang 2018 geplant, Eröffnung im Sommer. Künftig können sich dann bis zu sechs ältere asiatische Elefanten auf 3000 statt bisher 1000 Quadratmetern bewegen. Der Karlsruher Zoo will älteren Zirkuselefanten, die nicht mehr reisen können, eine neue Heimat bieten.

Weitere Planungen sind unter anderem ein größeres Gehege für Luchse, eine Afrika-Savanne und eine Asien-Anlage mit Orang-Utans. Der Masterplan umfasst insgesamt Investitionen von mehr als 50 Millionen Euro. Die Umsetzung ist auf mindestens zehn Jahre verteilt. Bereits fertig ist die Australien-Anlage und das Gehege der Erdmännchen.

Zoologischer Stadtgarten Karlsruhe

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Teva streicht weltweit 14.000 Stellen

Die Ratiopharm-Mutter Teva will weltweit 14.000 Stellen streichen. In Deutschland hat der Konzern 2900 Mitarbeiter, die meisten arbeiten in Ulm. weiter lesen