Glücklicher Punkt für kraftloses Hoffenheim

1899 Hoffenheim hat trotz einer saft- und kraftlosen Vorstellung die erste Saison-Niederlage in der Fußball-Bundesliga verhindert und Bayer Leverkusens Trainer Heiko Herrlich den Sieg beim Heimdebüt verdorben.

|
Die Spieler aus Hoffenheim feiern das 2:2 durch Andrej Kramaric (M). Foto: Federico Gambarini  Foto: 

Drei Tage nach dem Scheitern in den Champions-League-Playoffs beim FC Liverpool waren die Kraichgauer im Rheinland in allen Belangen unterlegen, kamen aber dennoch zu einem überaus glücklichen 2:2 (0:1).

Andrej Kramaric (47.) und Mark Uth (70.) erzielten nach den Bayer-Führungen durch Wendell (33./Foulelfmeter) und Karim Bellarabi (49.) jeweils den Ausgleich. Es waren die einzigen Großchancen für Hoffenheim, das nach dem 1:0 gegen Bremen zum Auftakt vier Punkte auf dem Konto hat. Bayer erwischte nach schwacher Vorsaison und dem 1:3 in München zumindest ergebnistechnisch einen erneuten Fehlstart.

Informationen bei bundesliga.de

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ratiopharm Ulm gegen Oldenburg: Im Norden nichts Neues

Basketball-Bundesligist Ratiopharm Ulm steckt weiter in der Krise. Die Schwaben verloren bei den EWE Baskets Oldenburg mit 83:94 und kassierten die fünfte Niederlage im sechsten Spiel. weiter lesen