Glockenguss für ökumenische Kampagne abgebrochen

|

Der vor dem Karlsruher Schloss geplante Glockenguss als bundesweiter Auftakt für die ökumenische Kampagne „Hörst du nicht die Glocken“ ist abgebrochen worden, weil der Ofen nicht heiß genug geworden ist. Dies teilte ein Kirchensprecher am Freitagabend mit. Die Glocke, die die evangelische und die katholische Kirche gemeinsam öffentlich gießen lassen wollten, soll nun nächste Woche fertig werden.

Mit der ökumenischen Kampagne wollen die Kirchen dazu einladen, das Beten im Tageslauf neu zu entdecken und sich vom Klang der Glocken berühren zu lassen. Die Kampagne ist eine gemeinsame Initiative der Deutschen Bischofskonferenz und der Evangelischen Kirche in Deutschland.

Die neue Glocke ist für eine Kirche in Mannheim vorgesehen, die von der St. Pius- und von der Thomas-Gemeinde ökumenisch genutzt wird. Sie soll 130 Kilogramm schwer werden und einen Durchmesser von 61 Zentimetern haben. Die Glocke wird von dem Unternehmen gefertigt, das schon die Glocken für den Hamburger Michel und die Dresdner Frauenkirche gegossen hat.

Infos zur Kampagne

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ulmer Basketballern gelingt der siebte Streich

Das Ratiopharm-Team setzt sich zuhause mit 72:69 gegen Würzburg und setzt seine Erfolgsserie fort. Das Duell zweier ehemaligen Ulmer Teamkollegen gerät zur eindeutigen Sache. weiter lesen