Fuchs schleicht in Privatwohnung

|
Ein Fuchs klettert auf ein Sofa in einer Privatwohnung. Foto: Polizei Freiburg

Besuche von Füchsen in Privatwohnungen wie jüngst in Merzhausen sind nach Expertenmeinung kein normales Verhalten. „Füchse sind eigentlich sehr menschenscheu“, erklärte der Sprecher des Landesjagdverbandes, Armin Liese. Am Dienstag war ein zahmer Fuchs in eine Wohnung in der Nähe von Freiburg geschlichen und hatte sich dort auf dem Sofa niedergelassen.

Immer mehr Füchse leben Liese zufolge ausschließlich in Städten. „Wenn sie positive Erfahrungen mit Menschen gemacht haben, verlieren sie ihre Scheu.“ Etwa wenn sie bewusst oder unbewusst gefüttert würden. Das geschehe etwa durch leicht zugängliche Abfälle oder Futter, das Privatleute anderen Tieren hinstellten. Dass der Fuchs im jüngsten Vorfall vor der Kälte Schutz suchte, bezweifelte der Fachmann: „Das ist ein Wildtier mit sehr warmem Fell.“

Der Landesjagdverband schätzt, dass etwa 60 000 bis 70 000 Füchse in Baden-Württemberg leben. Die Population ist Liese zufolge seit Jahrzehnten auf einem hohen Niveau.

Pressemitteilung Polizei

Webseite Landesjagdverband

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Hoffen und Bangen vor dem Prozess gegen Mesale Tolu

Am Montag entscheidet sich, ob die Journalistin frei kommt. Die Familie ist optimistisch. Diplomaten und Prominente verfolgen die Verhandlung im Istanbuler Justizpalast. weiter lesen